Die wichtigsten Verfügungen auf einen Blick

Vollmachten & Verfügungen für das Altenpflegeheim AGAPLESION AM DIAKONISSENHAUS LEIPZIG

Kostenlose Vorlagen für Vollmachten & Verfügungen

Vor dem Umzug in ein Heim bzw. generell bei der Betreuung eines Pflegebedürftigen sind oft auch bürokratische Gegebenheiten zu beachten, mit denen man bis dahin noch nicht in Berührung gekommen ist. Um Ihnen hier zu helfen, haben wir für Sie eine umfassende Vorsorgebroschüre erstellt. Diese beinhaltet kostenlose Muster und Vorlagen für Vorsorgevollmachten, Patientenverfügungen und Betreuungsverfügungen.

Mit den von uns für Sie kostenlos zur Verfügung gestellten Vorlagen, die unter Einbeziehung externer juristischer Expertise erarbeitet wurden:

  • bestimmen Sie frühzeitig selbst, wer Ihren Willen als Bevollmächtigte bzw. Bevollmächtigter in gesundheitlichen und sonstigen persönlichen Fragen zur Geltung bringt, wenn Sie das nicht mehr können. Denn wenn Sie keine klare Regelung dazu angeben, wird eine gerichtlich eingesetzte Betreuerin bzw. ein gerichtlich eingesetzter Betreuer dafür bestellt.
  • bestimmen Sie selbst, welches Maß an medizinischen
  • Behandlungen Ihnen zuteilwerden soll und können das durch Ankreuzen in die bereits vorgefertigten Felder sehr eindeutig festlegen.
  • können Sie unsere kostenlosen Vorlagen in der Folgezeit regelmäßig (anzuraten wäre, im Abstand von etwa je zwei Jahren) prüfen und wenn diese weiter gelten sollen – einfach im hinteren Bereich des Dokumentes schriftlich bestätigen. So gehen Sie sicher, dass die Vorlagen immer aktuell gültig sind.

Unsere Vorlagen zum Download im Überblick

Vorsorgevollmacht für Vermögensangelegenheiten und persönliche Angelegenheiten

  • ermöglicht die Vertretung in allen Vermögensangelegenheiten.
Vorsorgevollmacht
Vorsorgevollmacht

Patientenverfügung

  • ermöglicht die Vertretung in medizinischen/pflegerischen Situationen.
  • sorgt dafür, dass der von Ihnen niedergelegte Wille, der bspw. den Umgang mit lebenserhaltenden Maßnahmen aber auch Hilfe beim Sterben und zum Sterben umfassen kann (bspw. ein Behandlungsabbruch) umgesetzt wird.
Patientenverfügung
Patientenverfügung

Betreuungsverfügung

  • ermöglicht die Vertretung bei psychischen, körperlichen, geistigen oder seelischen Krankheiten oder Behinderungen.
  • dient in diesen Fällen dazu, die Bestellung einer gerichtlichen Betreuerin bzw. eines Betreuers nach den §§ 1896 ff. BGB zu vermeiden.
Betreuungsverfügung
Betreuungsverfügung

Broschüre "Meine Vorsorge"

  • ist der Titel der umfangreichen Broschüre, die neben den Vorlagen auch erklärenden Texte und nützliche Hinweise enthält.

Zum Weiterlesen:

Die Internetseite des Bundesministeriums der Justiz und für Verbraucherschutz bietet zahlreiche weitere Informationen zum Thema Vorsorgevollmachten. Hier finden Sie auch viele Informationen, Hinweise zu Beschlüssen und Broschüren zum Thema Betreuung und Betreuungsverfügung sowie medizinische Vorsorge und Patientenverfügung.

Meine Vorsorge
Vorsorge-Gesamtbroschüre

Zum Weiterlesen

Die Internetseite des Bundesministeriums der Justiz und für Verbraucherschutz bietet zahlreiche weitere Informationen zum Thema Vorsorgevollmachten. Hier finden Sie auch viele Informationen, Hinweise zu Beschlüssen und Broschüren zum Thema Betreuung und Betreuungsverfügung sowie medizinische Vorsorge und Patientenverfügung.

Ihr Ansprechpartner

Julia Scharf Heimleiterin AGAPLESION AM DIAKONISSENHAUS LEIPZIG

Julia Scharf Heimleitung