palliative Begleitung

Begleitung Sterbender und Angehörigenunterstützung im Altenpflegeheim AGAPLESION AM DIAKONISSENHAUS LEIPZIG

alter Blechwegweiser

Palliative Begleitung im Altenpflegeheim AGAPLESION AM DIAKONISSENHAUS LEIPZIG

Die pflegerische und geistliche Begleitung sterbender Bewohnerinnen und Bewohner zählt zu einem wesentlichen Auftrag unserer diakonischen Arbeit im Altenpflegeheim AGAPLESION AM DIAKONISSENHAUS LEIPZIG. Jene Bewohnerinnen und Bewohner sollen in vertrauter Umgebung hoffnungsvoll und menschenwürdig sterben können. Seelsorger und Mitarbeitende sind darum bemüht, auch die Angehörigen Sterbender in diese Begleitung einzubeziehen und beratend an ihrer Seite zu stehen.

Sterbebegleitung/ palliative Begleitung im Altenpflegeheim AGAPLESION AM DIAKONISSENHAUS LEIPZIG

Unter Sterbebegleitung, auch als palliative Begleitung bekannt, versteht man alle Formen der mitmenschlichen, pflegerischen und seelsorgerlichen Zuwendung zum Sterbenden, die keinen direkten Einfluss auf den Sterbeprozess nehmen und jede mögliche Linderung von Schmerzen und Beschwerden einschließt. Vor dem Hintergrund des christlichen Menschenbildes in unserem Altenpflegeheim AGAPLESION AM DIAKONISSENHAUS LEIPZIG gilt es, das Maß zu finden, wie lange medizinische Interventionen angebracht sind und wann das Widerfahrnis des Sterbens anzuerkennen ist. Darum bedarf es einer behutsamen Annäherung. Wichtig ist uns der Schutz der Intimität, Geborgenheit und Sicherheit.

Eingehen auf Bedürfnisse

Die Bedürfnisse sterbender Menschen sind individuell verschieden und können nicht aufgezählt werden. Am wichtigsten sind für uns im Altenpflegeheim AGAPLESION AM DIAKONISSENHAUS LEIPZIG daher Gespräche über die individuellen Vorstellungen und Wünsche hinsichtlich des eigenen Sterbens und der Beerdigung. Je nach individueller Situation werden die Angehörigen oder Mitbewohner einbezogen.

Unterstützung der Angehörigen

Für viele Sterbende ist es wichtig, beim Prozess des Sterbens nicht allein gelassen zu werden. Sie möchten, dass Angehörige oder enge Freunde den Prozess gemeinsam mit ihnen durchleben. Das bedeutet für uns im Altenpflegeheim AGAPLESION AM DIAKONISSENHAUS LEIPZIG, dass auch die Angehörigen in die Zuwendung aller Mitarbeitenden eingeschlossen sind. Um den Trauerprozess positiv zu bewältigen, sprechen wir nach dem eingetretenen Tod über das Angebot einer Aussegnung im Haus, die von den diensthabenden Mitarbeitenden durchgeführt und von den Angehörigen auch häufig angenommen wird. Natürlich steht den Bewohnerinnen und Bewohnern des Altenpflegeheimes AGAPLESION AM DIAKONISSENHAUS LEIPZIG nach Absprache auch das stille Abschiednehmen frei. Nach dem Tod unserer Bewohnerinnen und Bewohner stehen wir Ihnen auch bei den ersten bürokratischen Vorgängen hilfreich zur Seite.

Mitarbeiterschulungen zum Thema Sterbebegleitung

Die Sterbebegleitung erfordert ein hohes Maß an persönlicher Verantwortung. Durch vielfältige Maßnahmen, wie z. B. Fortbildungen, gezielte Schulungen, Gespräche mit Seelsorgern oder Supervision, begleiten wir unsere Mitarbeitenden im Altenpflegeheim AGAPLESION AM DIAKONISSENHAUS LEIPZIG bei dieser Aufgabe.

Ihr Ansprechpartner

Philipp Stolle Pflegedienstleitung